ICONEO auf Etsy

Hochwertige Drucke meiner Illustrationen auf Hahnemühle Fine Art Paper

„Verkaufst du eigentlich auch Drucke deiner Arbeiten?“, wurde ich oft gefragt.
Bisher konnte ich nur „noch nicht“ antworten.
Seit zwei Monaten biete ich nun endlich Drucke an. Keine Massenproduktion, sondern ausgewählte Arbeiten, gedruckt auf Hahnemühle Fine Art Papier. Das Baumwoll-Papier fühlt sich angenehm weich an, die Farben leuchten lebendig. Ich drucke die Illustrationen bei einem der wenigen deutschen Anbieter, der von Hahnemühle als „Certified Studio for digital fine art printing“ zertifiziert wurde (Saal digital). Hahnemühle gehört zur ältesten Künstlerpapierfabrik mit einer Firmengeschichte von über 400 Jahren.

Als Plattform habe ich mich für Etsy entschieden. Etsy ist die weltweit größte Plattform für handgemachte Produkte. Die Benutzeroberfläche ist für Käufer und Verkäufer sehr leicht zu bedienen und zudem noch schick. Als Verkäufer erhalte ich detaillierte Statistiken und umfangreiche Möglichkeiten, meinen Shop zu pflegen.

Mein Anliegen ist es nicht, möglichst viel Geld mit diesem Shop zu verdienen. Ich spende 10% meines Gewinns an gemeinnützige Organisationen. Da es unglaublich viele Organisationen gibt, die Gutes tun, will ich alle drei Monate eine andere Organisation in mein Spendenprogramm aufnehmen.

Die erste Organisation ist „Friends of children – Nepal e. V.“ aus Mainz. Die Gründer aus Deutschland beziehen keinerlei Gehalt und zahlen ihre Flüge nach Nepal aus privaten Mitteln. Sämtliche Vereinskosten (Flyer, Porto etc.) werden über Mitgliedsbeiträge gedeckt, sodass sie garantieren, dass 100% der Spenden direkt in die Projekte vor Ort investiert werden.
Ich stehe im persönlichen Kontakt mit den Gründern und freue mich, wenn viele Spendengelder zusammenkommen.

ICONEO auf Etsy

Eine Weihnachtskarte, die Wale und Delfine retten kann

Weihnachtskarte für die Wal- und Delfinschutzorganisation WDC. Copyright Foto: WDC

Der WDC (Whale and Dolphin Conservation) ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation zum Schutz von Walen und Delfinen. Meinen ersten Kontakt zum WDC hatte ich vor zwei Jahren, als ich eine Illustration für die Organisation kreierte. Seitdem stehen wir in regelmäßigem Austausch. Auf zwei Blogger-Workshops (veranstaltet und organisiert vom WDC) konnte ich über nachhaltiges Design und meine Arbeit als „digital activist“ berichten. Dieses Jahr durfte ich eine Weihnachtskarte gestalten. Mit dem Erlös wird die sinnvolle Arbeit des WDC unterstützt. Die Karten wurden natürlich auf Recyclingpapier und mit mineralölfreien Farben produziert.

Ein Kunstdruck zum Schutz der Wale