Neues vom internationalen Oster-Komitee (IOK)

Das internationale Oster-Komitee hat in seiner jüngsten Tagung beschlossen, dass es Zeit sei für neue Bräuche. Ab 2015 sollen keine Lämmer mehr geopfert werden, sondern Brokkoli. Brokkoli würde sich viel besser zum opfern eignen als ein junges Schaf: es schreit nicht nach der Mutter, es schreit nicht vor Schmerzen und es kann problemlos in Massenbrokkoli-Haltung herangezüchtet werden. Darüber hinaus ist es auch noch grün.
Der Oster-Eier-Brauch sei auch etwas in die Jahre gekommen. „Lieber mal das Smart-Phone des Kindes (oder des Partners) verstecken.“, so die neue Forderung des IOK. Da mache das Zuschauen viel mehr Spaß.

Mal ernsthaft. Ein Lamm ist ein Baby-Schaf. Ich glaube, das wissen viele einfach nicht. Denn anders kann ich mir das Gemetzel, das jedes Jahr (nicht nur) an Ostern stattfindet, nicht vorstellen. Animal Equality hat dazu einen interessanten Beitrag veröffentlicht.

Auf Gaumenfreuden muss natürlich nicht verzichtet werden:
Tierfreundliche Oster-Rezepte gibt es z.B. hier: Vegane Osterrezepte
Oder hier: Vegane Osterrezepte von peta

Auf ein friedliches Osterfest!

Für ein Osterfest, an dem sich kein Lamm verstecken muss.

Für ein Osterfest, an dem sich kein Lamm verstecken muss.

Illustration: Steffen Kraft / iconeo

Leave a Comment